Die Sommertournee in Frankreich ging kürzlich zu Ende. Einige Truppenmitglieder sind inzwischen nach Rumänien zurückgekehrt, andere nach Bari in Italien.

Dieses Jahr bestand die Truppe aus 9 jungen talentvollen Künstlern im Alter von 13 bis 25 Jahren : Lari, Alex, Alina, Alberto, Marian, Marius, Nicolae, Mihai und Marian, die 4 Wochen lang ihre Liebe zum Zirkus und ihre Vitalität allen denen spürbar machen konnten, die ihnen Aufmerksamkeit und Unterstützung entgegenbrachten.


Kürzlich konnte Parada auch einen LKW erwerben, womit künftig alle seine Aktivitäten in und um Paris, insbesonders im Areal der Rom-Niederlassung von Seine Saint-Denis erheblich erleichtert werden.


   


Bald im Blickfeld von Thomas Freteur


Nach einer langen, recht mühseligen Reise ist die kleine Truppe am 16.06.2006 in der Lorraine eingetroffen und hat 2 Wochen lang dank der wertvollen Unterstützung seiner Freunde der Association du ¾ Monde Schulungen zur Einführung in die Zirkuskunst organisieren können. Diese Ateliers wurden für Grundschüler von Dompaire (Frankreich) unter dem Zelt Carp'e Diem abgehalten. Das Programm wurde mit Paraden und Vorstellungen bereichert, die in zahlreichen Dörfern und Kleinstädten der Vogesen und im Bezirk der Meurthe et Moselle stattfanden.


Spass beiseite !

   

Vom 29.06. – 11.07.2006 wird die Truppe von der Gründung Arsène im Gebiet Hochrhein abgelöst. Dieses Jahr wird Arsène die Landbevölkerung und Einwohner von Dörfern und kleinen Städten auf künstlerischer Ebene antreffen. Dies bedeutet harte Arbeit : man steht früh auf und geht spät schlafen. Das Bühnenbild muss auf –und abgebaut, die Kostüme hergerichtet und die Bar eingerichtet werden...es braucht seine Zeit, um alles fachgerecht und sicher zu installieren. Aber dank der Fussballmeisterschaften konnte ab und zu zwischen den programmierten Vortstellungen eine kleine Pause eingelegt werden. Dieser kleine Abstecher ins Elsass gibt dem „Camion“ (LKW) auch Gelegenheit, seine kleine Schwester „La Paradiane“ zu treffen und wieder auf Hochglanz gebracht zu werden.





http://parada2006.over-blog.com

 

 



And still soon under the eye of Thomas




Some little movies


Qosqo Maki


Parada's Spectacle


Buca'y Reste


On July 12th the band takes the way to
Briançon, in the Hautes Alpes (our big Mountains still in the east of France),where it meets some poeple who, just like it's members, don't have an easy life everyday.
In fact, the Enfants des rues, Enfants de l'art,(street children, art street) festival is a very good opportunity to meet each others and to get big exchanges from lot of points of of views.
Everyone is coming from a different univers : war world, street world, work world ...
Of course Parada was on the list, and coul meet : Qosko Maki, a little music band formed by 4 young peruviens and Al Rowwad, a troup of 14 palestiniens that, through theatre try to show all over the world that in Palestine we are not only threw stones ....
And...

And we knew about it, but what a surprise when saw them on scene !
BUCA 'Y RESTE - Bravo!!!
What is Buca' Reste ? A band of teenage girlgs that for two years is working on a project concerning strret children.
Last summer they went in Bucarets exchanging whith the day center members and came back with a big story that they just rendering, with all their impressions and feels. They incarning the grace and a big "sagesse".

CONGRATULATIONS !!!